Schmerzen? Cryolipolyse

Das Verfahren ist nicht schmerzhaft. Anästhesie oder Schmerzmittel sind nicht nötig. Aufgrund des Vakuumeffektes kann eine unangenehme Spannung entstehen. Zudem ist mit einem intensiven lokalen Kältegefühl zu rechnen.

 

Wir teilen die Cryolipolyse Behandlung bewusst auf zwei Sitzungen von 35-45 Minuten im Abstand von einem Monat auf um das Risiko von Nebenwirkungen zu minimieren und Haut und Gewebe zu schonen.


Empfehlenswert

An bindegewebsschwachen Körperregionen wie etwa den Oberarmen, den Innenschenkeln oder den Knien reicht eine Cryolipolyse-Behandlung oft nicht aus.

 

Meist ist das unschöne Erscheinungsbild hier nicht ausschließlich auf eine Fetteinlagerung zurückzuführen, sondern eben auch auf ein schlaffes Bindegewebe oder Wassereinlagerungen.

 

Hier empfehlen wir zusätzlich zur Cryolipolyse eine Behandlung mit HIFU Lifting. Mit dieser Kombi-Behandlung können gleich mehrere positive Effekte erzielt werden:

  • besserer Abtransport der angegriffenen Fettzellen

  • Straffung des Bindegewebes und der Haut